Auskunft – Erstkommunion

Schale mit Hostien
Kommunion in Hattingen

Brot des Lebens

Wo Menschen zusammen kommen und miteinander essen und trinken, da kann in der  Gemeinschaft Freundschaft entstehen und Vertrauen wachsen. Jesus selbst hat aus dieser Erfahrung heraus ein Mahl zum Kern des kirchlichen Lebens gemacht.

Seitdem gehören Brot und Wein zu den zentralen Symbolen des christlichen Glaubens. Die Bibel erzählt in den Evangelien vom letzten Abendmahl Jesu mit seinen Freunden (nachzulesen u.a. im Lukasevangelium Kapitel 22, Verse 14 bis 23).

Nach katholischem Verständnis ist Jesus auf geheimnisvolle Weise in Brot und Wein anwesend, gegenwärtig, mitten unter uns. Das feiern wir jeden Sonntag auf Neue.

Bei der Erstkommunion ist das Kind zum ersten Mal eingeladen, Jesus in der Gestalt des Brotes zu empfangen.

Eingeladen  werden die Kinder der Pfarrgemeinde im Alter von acht oder neun Jahren, das ist in der Regel im 3. Schuljahr. Die Vorbereitung auf die Erstkommunion dauert ungefähr ein halbes Jahr und schließt die Vorbereitung auf das Sakrament der Versöhnung (Beichte) mit ein.

Die Kinder erfahren mehr über Jesus und die Bibel, denken miteinander über Gott und ihr Leben nach, lernen den Gottesdienst besser zu verstehen und erleben Gemeinschaft.

Für die Eltern ist es eine Chance, sich intensiver mit Fragen des Glaubens auseinander zu setzen und vielleicht engeren Kontakt zu Menschen in der Gemeinde zu finden.

Häufige Fragen (bitte Themen anklicken):

Wann und wie melden wir unser Kind zur Vorbereitung an?

Zur Vorbereitung auf die Erstkommunion eingeladen sind Kinder im Alter von acht oder neun Jahren (in der Regel 3. Schuljahr). Dazu werden Sie als Eltern von der Pfarrgemeinde rechtzeitig angeschrieben. Die Vorbereitung auf die Erstkommunion dauert ungefähr ein halbes Jahr und schließt die Vorbereitung auf das Sakrament der Versöhnung (Beichte) mit ein. Zu Beginn gibt es in den Gemeinden einen Eltern-Informationsabend, an dem alle wichtigen Fragen erläutert werden.

Folgende Seelsorgerinnen und Seelsorger sind für die Erstkommunionvorbereitung zuständig:

Gemeinde St. Joseph:

Gemeindereferentin Brigitte Leibold
Tel.: +49 (0)2324.935 383

Gemeinde St. Mauritius:

Pastor Mirco Quint
Tel.: +49(0)2324.42690

Gemeinde St. Peter und Paul:

Gemeindereferentin Susanne Schade
Tel.: +49(0)2324.591928

Mein Kind ist früher eingeschult oder zurückgesetzt worden. Wann geht es zur Erstkommunion?

Dies sollten Sie gemeinsam mit Ihrem Kind überlegen. Ein wichtiges Kriterium kann die Frage sein, mit welchen Kindern es engeren Kontakt hat. 

 

Welche Unterlagen benötigen wir für die Erstkommunionvorbereitung?

Für die Anmeldung des Kindes durch einen erziehungsberechtigten Elternteil benötigen wir eine Kopie der Geburtsurkunde und einen Taufnachweis. Am besten bringen Sie ihr Familienstammbuch mit.

Unser Kind ist noch nicht getauft, möchte aber zur Erstkommunion gehen. Was kann ich tun?

Kinder, die im Verlauf der Kommunionvorbereitung getauft werden sollen, beginnen mit den anderen Kindern die Vorbereitungszeit. In Absprache mit den verantwortlichen Seelsorgerinnen und Seelsorgern, empfangen die Kinder dann im Rahmen der Erstkommunionvorbereitung das Sakrament der Taufe.

Bitte melden sie sich in dem Fall nach den Sommerferien im Pfarrbüro, damit wir Ihnen die Einladung zum Elternabend zuschicken können.

Kann mein Kind auch in einer anderen Gemeinde mit zur Erstkommunion gehen?

Das ist grundsätzlich möglich. Für die Verantwortlichen ist es hilfreich, wenn Sie uns kurz mitteilen, wenn Ihr Kind in einer anderen Gemeinde zur Erstkommunion gehen wird.

 

Wie sieht die Vorbereitungszeit in den einzelnen Gemeinden aus?

Wie die Vorbereitung auf die Erstkommunion vor Ort genau konzipiert ist, erfahren Sie auf den Informationsabenden zu Beginn der Vorbereitungszeit.

Wann sind die Erstkommunionfeiern?

An folgenden Sonntagen sind 2016 Erstkommunionfeiern in unserer Pfarrei:

Gemeinde St. Joseph
Sonntag, 10.04.2016

Gemeinde St.Mauritius
Sonntag,03.04.2016

Gemeinde St. Peter und Paul
Sonntag, 03.04.2016
Sonntag, 10.04.2016

Die Termine für das Jahr 2017 sind noch nicht festgelegt.

Können wir als Eltern bei der Erstkommunionvorbereitung mitarbeiten?

Wir freuen uns, wenn Mütter und Väter, oder auch Großeltern, in der Vorbereitung mitarbeiten möchten. Dies ist je nach Gemeinde und Konzept in unterschiedlichen Bereichen möglich: In der Leitung einer Gruppe, in der Mitarbeit im Bereich der Gottesdienstvorbereitung, bei Aktionen oder Ausflügen.

Welche Kinder- und Jugendverbände begleiten mein Kind während und nach der Erstkommunionvorbereitung?

In unserer Pfarrgemeinde gibt es in den einzelnen Gemeinden verschiedene Jugendverbände, die im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit aktiv sind und Gruppenstunden für verschiedene Altersstufen anbieten.

Darüber hinaus laden die Messdienerinnen und Messdiener der Gemeinden die Kinder nach der Erstkommunion ein, ihre Gemeinschaft kennen zu lernen um vielleicht selber Messdiener zu werden.

Was ist für mich in dieser Zeit zu beachten, und wer sind meine Ansprechpartner?

In der Zeit der Erstkommunionvorbereitung kommt ihr Kind intensiv mit Fragen nach Gott und Jesus, dem eigenen Leben und Glauben in Berührung. Als wichtigste Bezugsperson sind Sie als Eltern auch hier die ersten Ansprechpartner für Ihr Kind. Nehmen Sie sich Zeit dafür, lassen Sie sich zeigen und erzählen, was Ihr Kind in der Vorbereitung erlebt hat. Und: Gehen Sie mit Ihrem Kind in die Kirche, besuchen Sie den Gottesdienst am Sonntag, damit das Geschehen Ihrem Kind vertraut wird.

Die Ansprechpartner sind:

Gemeinde St. Joseph
Gemeindereferentin Brigitte Leibold
Tel.: +49(0)2324.935 383

Gemeinde St. Mauritius
Pastor Mirco Quint
Tel.: +49(0)2324.42690


Gemeinde St. Peter und Paul
Gemeindereferentin Susanne Schade
Tel.: +49(0)2324.591928